ajax-loader

Virudermin Gel


Abbildung ähnlich

Virudermin Gel
PZN 02420953 (5 g)




nur 6,07 €

[Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

Lieferzeit: 2-5 Werktage


1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

Hersteller
Hersteller:
Robugen GmbH, Pharmazeutische Fabrik
Alleenstrasse 22-26
73730 Esslingen

Telefon: 0711/13630-0
Fax: 0711/367450
Artikelinformationen
Fachinformation

Robugen GmbH
Virudermin

1. Bezeichnung des Arzneimittels

Virudermin

2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung


Wirkstoff: 1 % Zinksulfat-Heptahydrat
1 g Virudermin enthält: 10 mg Zinksulfat-Heptahydrat
Sonstige Bestandteile sind u. a. Benzalkoniumchlorid.
Vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1.

3. Darreichungsform


Gel zur Anwendung auf der Haut

4. Klinische Angaben

4.1 Anwendungsgebiete


Adstringens zur Frühbehandlung von Herpes labialis und perioralis
Virudermin Gel ist ein farb- und geruchloses Gel, das auf der Haut gut verträglich ist. Zink ist eine Substanz, die in ionisierter Form physiologisch im menschlichen Organismus in Mengen von 3 – 4 g vorkommt.

4.2 Dosierung,Art und Dauer der Anwendung


Virudermin Gel soll bis zu 4-mal täglich dünn auf die befallenen Stellen aufgetragen werden. Je früher die Anwendung erfolgt, desto besser ist der Heilerfolg. Virudermin Gel soll bis zur vollständigen Abheilung verwendet werden.

Hinweis:
Patienten, die zu Rezidiven neigen, sollten Virudermin Gel ständig bei sich tragen, um es beim ersten Prickeln (Prodromalstadium) an der Lippe anwenden zu können.

4.3 Gegenanzeigen


Keine bekannt

4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung


Benzalkoniumchlorid kann Hautreizungen hervorrufen.

4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen


Keine bekannt

4.6 Fertilität, Schwangerschaft und Stillzeit


Bisher haben sich keine Hinweise auf Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit ergeben. Ergebnisse experimenteller Untersuchungen liegen nicht vor.

4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen


Nicht zutreffend.

4.8 Nebenwirkungen


Keine bekannt

Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen
Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzuzeigen.

4.9 Überdosierungen


Intoxikationen sind mit Virudermin nicht bekannt geworden und auch nicht zu erwarten.

5. Pharmakologische Eigenschaften

5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften


Pharmakotherapeutische Gruppe: Lokaltherapeutikum bei Herpes-simplex-Infektionen
ATC-Code: D02AB02
Das in Virudermin Gel enthaltene ionisierte Zink reduziert in vitro die Infektiosität freier Herpesviren innerhalb weniger Stunden. Der antivirale Effekt ist auf die Anlagerung von Zinkionen an die Membran der Herpesviren zurückzuführen. Dadurch ist das Herpesvirus nicht mehr in der Lage, sich an eine Zelle zu adsorbieren und die Zelle zu penetrieren. Der weitere Befall gesunder Zellen mit Herpesviren wird also durch Zinkionen unterbunden. Es liegt keine zytoinvasive Wirkung der Zinkionen vor.
Zinksulfat besitzt leichte antiseptische Eigenschaften.
Im Tierversuch führt lokal zugeführtes Zinksulfat zu einer Verbesserung der Wundheilung.

5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften


Im Tierversuch führte eine auf offene Wunden topisch applizierte 0,2%ige Lösung von Zinksulfat nicht zu erhöhten Zinkwerten im Serum.

5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit


Im Tierversuch bei lokaler Applikation an der Haut zeigte Zinksulfat weder toxische noch hautreizende Wirkungen.
Die Applikation einer 4%igen wässrigen Lösung von Zinksulfat an der Haut wurde von den Patienten ohne Nebenwirkungen vertragen.

6. Pharmazeutische Angaben

6.1 Liste der Sonstigen Bestandteile


Hymetellose, Benzalkoniumchlorid, Gereinigtes Wasser

6.2 Inkompatibilitäten


Keine bekannt

6.3 Dauer der Haltbarkeit


3 Jahre
Nach Anbruch bis zum aufgedruckten Verfallsdatum haltbar.

6.4 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung


Keine erforderlich

6.5 Art und Inhalt des Behältnisses


Farbloses, klares Gel in Tuben zu 5 g

6.6 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Beseitigung


Keine erforderlich

7. Inhaber der Zulassung


Robugen GmbH
Pharmazeutische Fabrik
Alleenstraße 22 – 26
73730 Esslingen
Telefon: 0711/13630-0
Telefax: 0711/367450
Email: info@robugen.de
Internet: www.robugen.de

8. Zulassungsnummer


990.00.00

9. Datum der Erteilung der Zulassung/Verlängerung der Zulassung


25.09.1981/26.07.2001

10. Stand der Information


07.2018

11. Verkaufsabgrenzung


Apothekenpflichtig

* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
7 Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.

© 2019 Ickerner Markt-Apotheke e.K.